LAZARUS UNION Niederbayern e.V.

UN-NGO Autologo 200

LAZARUS UNION
Niederbayern e.V.

Der 75-jährige Karlheinz Zängle etabliert die LAZARUS UNION in Niederbayern

 

 
dav

Ein Bericht von Sven Tratschitt

 

POCKING – Die LAZARUS UNION (Union Corps Saint Lazarus International – CSLI) ist seit Anfang des Jahres nun auch in Niederbayern etabliert.

Der Kommandant für Süddeutschland, Prof. Dr. Torsten Bendrat, beförderte an Christi Himmelfahrt, den 30. Mai 2019, im Innenhof des Klosters Stift Reichersberg in Oberösterreich den 75-jährigen Karlheinz Zängle zum Gruppen-Kommandeur der LAZARUS UNION Niederbayern e.V. im Rang eines Oberst CSLI und übergab anschließend diesem die offizielle Urkunde als „Gruppenmitglied“ der LAZARUS UNION. Im Anschluss gab es ein gemeinsames Mittagessen und einen kleinen Spaziergang durch den Kurpark in Bad Füssing.

Die LAZARUS UNION Niederbayern e.V. zählt in Poching, sowie Bad Füssing gerade einmal zehn Mitglieder und wurde als eingetragener Verein erst im Januar dieses Jahrs gegründet. Dieser „Ableger“ der international tätigen Hilfsorganisation mit Sonderberaterstatus bei der ECOSOC der Vereinten Nationen mit Sitz auf Burg Kreuzenstein in Leobendorf (Österreich) holte auch gleich die erst vor vier Jahren ins Leben gerufene Bad Füssinger Nachbarschaftshilfe „VNH Vital“ mit ins Boot. Wen wundert es: Karlheinz Zängle und seine Ehefrau Juliette sind auch dort sehr engagiert!

Aus dieser Kooperation hat sich eine Win-Win-Situation ergeben: Die „VNH Vital“ generiert auch Spenden für Projekte der LAZARUS UNION. Karlheinz Zängle betont: „Das Geld bleibt natürlich in der Region und wird gezielt verwendet.“ Aktuell sind folgende Projekte angedacht: Frauenhaus Passau, Müttergenesungswerk, Kreisjugendring und der Weiße Ring. Diese Institutionen sollen in den Genuss mildtätiger Werke im Sinne des Heiligen Lazarus kommen.

dav

Presseberich LU e.V. Niederbayern