Investitur 2019

wappen_csli_ehrenritterschaft_endfassung_450 Kopie

 

Bericht DEU 900

 

15. Investitur der Ehrenritterschaft
der Lazarus Union

Burg Kreuzenstein, 13. April 2019

Leer   Ein Bericht von „Spectator“

Fotos von Johannes Ehn und Hans Rudolf Gries

 

Am 13. April 2019 fand in der Burgkapelle der Burg Kreuzenstein, dem Sitz der Lazarus Union und ihrer Ehrenritterschaft die 15. Investitur der Ehrenritterschaft der Lazarus Union statt. Es war ein trüber und kalter Apriltag und die dadurch sich ergebende „Düsterheit“ in der Burgkapelle spiegelte in realistischer Art und Weise die schweren Zeiten wider, die die Lazarus Union jetzt durchzustehen hat.

Lazarus_285

Lazarus_001

Lazarus_005

Als Auftakt konnten einige Kameradinnen und Kameraden eine „große“ Burgführung erleben, bei welcher auch Räume und Anlagen der Burg Kreuzenstein besichtigt werden konnten, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Lazarus_011

Pünktlich um 17:00 war es dann so weit. Nachdem sich die Teilnehmer (streng nach Protokoll und unter der Anleitung des Großkanzlers Oliver Gruber Lavin) formiert hatten, begann unter Musikbegleitung (Sextett des Musikkorps der Lazarus Union) der Einzug in die bis auf den letzten Platz besetzte Burgkapelle.

Lazarus_022

Lazarus_023

Lazarus_028

Lazarus_048

Lazarus_090

Die Feier begann mit dem Abspielen der der Österreichischen Bundeshymne.

Lazarus_047

Nach der Begrüßung erfolgte das Totengedenken für alle Kameradinnen und Kameraden, die uns in die Ewigkeit vorangegangen sind. Unter den Klängen von „Näher mein Gott zu Dir“ wurde das Trauerbanner an die Korpsfahne geheftet, die Gedächtniskerze angezündet und mit dem Musikstück „Ich hatte einen Kameraden…“ unserer Toten geehrt.

c 

b

Lazarus_055

Lazarus_058

Der nächste Höhepunkt war die Inauguration des neuen Großmeisters der Ehrenritterschaft, Prof.DDr. Lothar Gellert, der rechtlich das Amt als Generalbevollmächtigter bereits am 1.4.2019 übernommen hat und mit dieser Zeremonie öffentlich auch in sein Amt als „Großmeister der Ehrenritterschaft der Lazarus Union“ eingeführt wurde.

Lazarus_062

Lazarus_067

Nachdem der neue Großmeister seinen öffentlichen Eid geleistet hatte, legte der scheidende Großmeister seine Amtskette, seinen roten Mantel und seinen Bruststern ab, übernahm den einfachen schwarzen Mantel vom neuen Großmeister als Zeichen der Unterordnung und der Gefolgschaft und überreichte diesem dann die Insignien seiner neuen Würde. Danach wurde die Ehrenritterfanfare gespielt und mit dem Zeremonienschwert in der Hand übernahm damit Prof. Gellert offiziell sein Amt.

Wappen Gellert GM HG weiß 200

Lazarus_080

Unser Gründungsmitglied Chev. Wolfgang Leitner sprach stellvertretend für alle anwesenden Offiziere und Ehrenritter das „Offiziersverspechen der Lazarus Union“ nachdem die eingeteilten Offiziere zur Korpsfahne getreten waren und während der Verlesung des Offiziersversprechens stellvertretend die Hand auf die Fahne gelegt hatten. Nach Verlesung der Eidessformel „…ich verspreche bei meiner Ehre…“ wurden die eingeteilten Offiziere gefragt: „Versprecht Ihr das?“ und alle antworteten unisono „Ja, das versprechen wir!“. Den Abschluss dieses Aktes bildete ein Choral.

Lazarus_082

Lazarus_083

Lazarus_084

Die nun folgende Abschiedsrede des scheidenden Generalbevollmächtigten und Großmeisters der Lazarus Union, Senator Prof.h.c. Wolfgang Steinhardt, hatte es dann in sich!

Lazarus_094

Da der Großprotektor der Lazarus Union, BM a.D. Dr. Werner Fasslabend, trotz Zusage aus „nicht nachvollziehbaren“ Gründen sein Kommen wieder abgesagt hatte und nicht einmal eine „Grußbotschaft“ geschickt hatte, übernahm Senator Steinhardt die im Programm vorgesehene Ansprache des Großprotektors.

Er stellte seine Ansprache unter die Begriffe „Ehre, Aufrichtigkeit und Mut“.

Der Großprotektor der Lazarus Union habe anlässlich seiner Amtseinführung im Jahre 2015 öffentlich „…bei seiner Ehre…“ unter anderem versprochen „… die Lazarus Union und ihre Ehrenritterschaft als Großmeister zu beschützen und zu fördern…, ich werde nicht zulassen, dass der Lazarus Union und ihrer Ehrenritterschaft Schaden zugefügt wird. von außen!“

Lazarus_095

Gerade in den schweren Zeiten, die die Lazarus Union durch ungerechtfertigte, böswillige und bösartige Vorwürfe, Unterstellungen und Unwahrheiten, die übrigens schon längst widerlegt wurden, mitmacht, hätte erwartet werden können, dass sich der Großprotektor schützend vor die Lazarus Union stellt und ihr zumindest bei der Investiturfeier seine Solidarität bekundet und Worte des Trostes und der Aufmunterung findet. Er habe es aber vorgezogen „sich aus der Angriffslinie zu nehmen“, weil (er ließ sich dabei beraten) es „… der Sache nichts genützt hätte…“. Senator Steinhardt stellte unmissverständlich die Frage in den Raum, ob die Lazarus Union einen so agierenden Großprotektor noch wolle. Aber das sei nicht (mehr) seine Entscheidung, sondern die Entscheidung, die die neue Führung zu treffen hätte. Er bat daher, diese Aussagen als seine persönliche und ehrliche Meinung als nunmehr einfaches Mitglied der Lazarus Union zu sehen und zu bewerten. (Anmerkung: Am 22.April 2019 wurde der Großprotektor der Lazarus Union vom neuen Generalbevollmächtigten von seiner Funktion abberufen und aus der Ehrenritterschaft der Lazarus Union ausgeschlossen.)

Mit jedem Satz, ja mit jedem Wort, wurde der Kern der Materie mit messerscharfer Logik getroffen. Mit feiner aber gut geführter Klinge wurden Hinweise auf Personen gegeben, welche Senator Steinhardt zutiefst enttäuscht hätten und letztlich ein nicht unwesentlicher Mosaikstein für die Entscheidung seiner Amtsübergabe gewesen seien. Mit Scharfsinn und untrüglicher Logik war jeder Satz ein „Volltreffer“! Es wurden in klarer Formulierung Tugenden wie Ehrlichkeit und Dankbarkeit angesprochen, welche vielen Menschen, auch wenn sie sich als „Freunde“ bezeichnen, leider des Öfteren fehlten. Der Egoismus stehe bei vielen Leuten im Vordergrund und beherrsche ihr Leben!

Lazarus_093

Dennoch war die Abschlussbilanz seiner über zwölf Jahre Tätigkeit für die Lazarus Union positiv indem Senator Steinhardt ausführte: „…Ich danke Euch für die Zeit die ich als Euer Generalbevollmächtigter mit Euch verbringen durfte. Trotz aller Enttäuschungen und Rückschläge möchte ich diese Zeit in meinem ereignisreichen und erfüllten Leben nicht missen. Ich wünsche der LAZARUS UNION alles Gute und den Erfolg, den sie verdient hat. Niemand in der Lazarus Union und auch nicht die Lazarus Union selbst braucht sich zu fürchten. Es gibt in der Lazarus Union und über die Lazarus Union keine Geheimnisse. Die Lazarus Union war, ist und wird auch ich der Zukunft eine Organisation sein, auf die jeder stolz sein kann, der hier seinen Beitrag als eines der derzeit weltweit über 23.000 Mitglieder zu leisten das Privileg hat!“

Ein lange anhaltender Applaus unterstrich die Wirkung seiner Worte.

Als große und „außerplanmäßige“ Überraschung für den scheidenden Großmeister (er liebt bekanntermaßen keine „Überraschungen“ bei Investituren), nahm der neue Großmeister seinen Bruststern (der „Großstern der Lazarus Union“ ist die höchste Auszeichnung, die die Lazarus Union zu vergeben hat und der Generalbevollmächtigte trägt diese Auszeichnung während seiner Amtszeit,), ab und überreichte diesen an Senator Prof.h.c. Wolfgang Steinhardt als Dank und sichtbare Auszeichnung für dessen Leistungen für die Lazarus Union. Sichtlich gerührt ob dieser Überraschung nahm Senator Steinhardt diese unerwartete Ehrung in Demut und mit Dank entgegen. Er ist somit derzeit (außer dem Großmeister in seiner Funktion) der einzige Träger dieser höchsten Auszeichnung der Lazarus Union.

Lazarus_235

Großstern der Lazarus Union 450

Danach erfolgte die Aufnahme der neuen „Damenanwärterinnen“ und „Ritteranwärter“ in die Ehrenritterschaft. Insgesamt wurden 13 neue Anwärterinnen und Anwärter aufgenommen.

a

Folgende Kameradinnen und Kameraden wurden in den Stand einer „Ehrendameanwärterin“ bzw. eines „Ehrenritteranwärters der Ehrenritterschaft der Lazarus Union“ (auch Expectants genannt) erhoben (gereiht nach dem Alphabet des Vornamens):

Lazarus_105

Angelika Krause

Lazarus_109

Ewald Bastron

Lazarus_115

Giedrius Paulius Kalninis

Lazarus_122

Johann Wukovits

Lazarus_127

Martin Grund

Lazarus_131

Oi Volnhals

Lazarus_135

Torsten Bendrat

Lazarus_140

Vasily Weber.

Die Namen von nicht anwesenden Kameradinnen und Kameraden wurden statutengemäß verlesen und sie gelten daher als ebenfalls aufgenommen. Das sind:

Friedrich Jares, Ingrid Volgger, Michael Dan und Walter Martetschläger.

Nach einer musikalischen Überleitung erfolgte der eigentliche Höhepunkt der Investiturfeier. Die endgültige Aufnahme der „Expectants“ in die Ehrenritterschaft der Lazarus Union. Ein wichtiger und sehr gut zu überlegender Schritt! Ausdrücklich wurde nochmals darauf hingewiesen, dass diese Ehrenritterschaft nicht einseitig vom Ehrenritter beendet werden kann. Nur das Kapitel der Ehrenritterschaft kann einen Ehrenritter von seinem Versprechen entbinden bzw. ihm seine Ehrenritterschaft aberkennen. Verlässt ein Ehrenritter die Ehrenritterschaft ohne diese Entbindung von seinem Versprechen durch das Kapitel, so verletzt er den Ehrenkodex, bricht sein gegebenes Versprechen und sein Ausscheiden ist somit als „unehrenhaft“ anzusehen. So wie die Aufnahme in die Ehrenritterschaft als Ehrenritter hat auch die Entscheidung über die Erhebung aus den Ehrenritterstand in geheimer Abstimmung und einstimmig zu erfolgen.

Es wurden dreizehn Postulanten in den „Ehrenritterstand“ aufgenommen und alle Postulanten leisteten öffentlich ihren Eid. Die Postulanten, die nicht persönlich anwesend sein konnten, hatten dies im Vorfeld schriftlich getan.

Lazarus_088

Lazarus_192

Als Ehrenritter bzw. Ehrendamen wurden aufgenommen (gereiht nach dem Alphabet des Vornamens):

Lazarus_150 

Christian Volgger

Lazarus_159

Friedrich Ehn

Lazarus_167

Gerhard Forstner

Lazarus_180

Günter Haschka

Lazarus_190

Hans Georg Pesch

Lazarus_201

Harald Riegler

Lazarus_211

Markus Hackl

Lazarus_220

Leopold Volnhals

Lazarus_230

Peter Jung.

Die Namen von nicht anwesenden Postulantinnen und Postulanten wurden statutengemäß verlesen und sie gelten daher als ebenfalls aufgenommen. Das sind:

Adolf Obendrauf, Gabriele Neuen und Peter Michael Neuen.

Nachdem die Postulanten das Schwert, den Mantel und das Halskreuz der Ehrenritterschaft erhalten hatten, wurde für jeden und nur ihm zur Ehre die Ritterfanfahre gespielt und sie wurden danach mit einem kräftigen Applaus begrüßt.

e

Nach dem „Franziskus-Gebet“ und dem „Gebet aus dem Österreichischen Zapfenstreich“ wurde dieser wichtige Teil des Festaktes mit dem „Triumphmarsch aus der Oper Aida“ beendet.

Lazarus_256

Mit dem nächsten Programmpunkt „Beförderungen und Auszeichnungen“ näherte sich diese 15. Investitur nunmehr langsam ihrem Ende.

Zu „Offizieren“ (die Vorstufe zur endgültigen Ehrenritterschaft) der „Ehrendamen- und Ehrenritteranwärter“ wurden folgende Kameradinnen und Kameraden befördert:

Lazarus_242

Anita Hartmann

Lazarus_244

Betina Heindel

Lazarus_246

Elisabeth Raidl

Lazarus_248

Maik Sülzle (für ihn hat Chev. Danny Koch die Insignie in Empfang genommen)

Lazarus_250

Markus Sell

Lazarus_253

Dr. Thomas Draxler.

Zu „Ritter-Kommandeuren“ (Knight Commanders) wurden befördert:

Lazarus_257

Toivo Hujanen

Lazarus_263

Herbert Alexander Bauer

Lazarus_271

Lazarus_272

Komm.Rat Dkfm. Harry Tomek wurde die Würde eine „Großkreuzritters der Ehrenritterschaft der Lazarus Union“ verliehen. Diese hohe Würde und dieser hohe Rang ist in der zehnjährigen Geschichte der Lazarus Union bisher nur fünf Ehrenrittern verliehen worden, so auch Landeshauptmann a.D. Dr. Erwin Pröll, der diese Würde im Jahr 2018 anlässlich unserer 14. Investitur in der Theresianischen Militärakademie in Wiener Neustadt erhalten hat!

Lazarus_277

Nach dem „Rainer Marsch“ erfolgten die Schlussworte des neuen Großmeisters. Er bedankte sich bei allen Kameradinnen und Kameraden für ihren Einsatz bei der Durchführung dieser 15. Investitur der Ehrenritterschaft und erbat sich auch für die Zukunft ihre Hilfe, Unterstützung und Loyalität. Mit den Worten „VIRIBUS UNITIS“ wurde die Feier offiziell beendet.

Lazarus_276

Lazarus_275

Zu den Klängen des Lazarus Union Marsches erfolgte der Auszug zum „protokollarischen“ und üblichen Gruppenfoto im Burghof, wo in der Zwischenzeit bereits die Agape von der Firma „Festlmacher“ perfekt vorbereitet wurde. Leider war es schon sehr kalt und es wurde auch rasch finster, sodass der gesellschaftliche Abschluss dieser sehr schönen und beeindruckenden Feier leider etwas zu kurz kam. Der Burghof der Burg Kreuzenstein in der Dämmerung hat schon ein beeindruckendes Flair dem sich niemand entziehen konnte.

Lazarus_002b

Zum Abschluss ein großes Dankeschön an den Burgherrn, Hans Christian Graf Wilczek, Kollanenritter der Ehrenritterschaft der Lazarus Union, für die Gastfreundschaft und dem „Burgvogt“ Gerhard Schandl, der uns im Vorfeld mit all seinen Kräften wunderbar und tatkräftig unterstützt hat und natürlich an die Musiker unseres Musikkorps, die mit über zwanzig Musikstücken wesentlich zum guten Gelingen beigetragen haben.

Lazarus_278-900

„Spectator“

Weitere Bildimpressionen:

Lazarus_013

Lazarus_028

Lazarus_057

Lazarus_060

Lazarus_252

Lazarus_274

Lazarus_280

Lazarus_282

  nvestitur Kreuzenstein 2019 101

nvestitur Kreuzenstein 2019 107

nvestitur Kreuzenstein 2019 112

nvestitur Kreuzenstein 2019 113

nvestitur Kreuzenstein 2019 114

nvestitur Kreuzenstein 2019 118

nvestitur Kreuzenstein 2019 302

nvestitur Kreuzenstein 2019 303