Seminar für Gefahreneinschätzung und Zivilschutz, CSLI Italien

Öffentliche Veranstaltungen zum Thema Gefahreneinschätzung von Risiken, Seuchenschutz, ABC-Katastrophen und Zivilschutz.

 

alexander-virgili  Ein Bericht von Alexander Virgili

 

Am 19. Und 26. Oktober hat die Katastrophenschutzgruppe des CSLI Italien in Zusammenarbeit mit der “Humaniter Stiftung” zwei öffentliche Veranstaltungen zum Thema Information und Vorsorge durchgeführt,

Die erste Veranstaltung stand unter dem Motto Gefahrenanalyse und gebietsbezogene Naturkatastrophen (seismisch, vulkanisch, Hochwasser etc.), ihr Vorkommen, ihre Beurteilung  und das Wissen um die Wechselwirkungen von Ökosystem und sozialen Strukturen. Beginnend mit einer systematischen und geographischen Analyse einer Region können mögliche Ereignisse vorhergesagt werden und dadurch Risiken verringert werden.

Die zweite Veranstaltung am 26. Zeigte auf, wie der Zivilschutz arbeitet, bei nuklearen biologischen und chemischen Angriffen und bei terroristischen Anschlägen und die Verbreitung von Informationen über Verhaltensregeln in Krisensituationen an die Bevölkerung. Ziel dieser Veranstaltungen war die Verbesserung individueller Vorsorgemaßnahmen. Die Teilnehmer waren nicht nur an allgemeinen Beurteilungen, sondern auch an praktischen Maßnahmen bei Erdbeben interessiert, die Italien in den vergangenen wochen heimgesucht haben. Weitere Veranstaltungen sind für die nächsten Monate geplant.

Alexander Virgili
Hauptmann CSLI

Koordinator des CSLI Italien, Zivilschutzgruppe

 

????????????????????????????????????

????????????????????????????????????

????????????????????????????????????